At The B-Sites Festival 2017 2017-09-02T20:10:21+00:00

Samstag, 09.09.2017 · Jugendpark Köln

Wir freuen uns gemeinsam mit Euch auf das erste „Silent Festival“ der Welt. Nachdem wir letztes Jahr leider wegen Hochwasser absagen mussten, ist es nun an der Zeit ein Versprechen einzulösen, das wir Euch gegeben haben. Für alle, die neu dabei sind: bei einem „Silent-Festival“ hört ihr alles nur über Kopfhörer und habt so die direkte Verbindung zu den Künstlern.

Warum denn mit Kopfhörern?

Wir veranstalten seit fünf Jahren unsere Konzertreihe und stellen jedes Mal wieder fest, dass ein Silent Concert ein tolles Erlebnis ist. Ihr hört überall auf dem Gelände genau das gleiche und habt dabei immer den perfekten Sound auf den Ohren. Egal ob ihr mit den Füßen im Rhein, direkt vor der Bühne oder am Getränkestand steht. Wenn ihr euch mal unterhalten wollt, macht einfach euren Kopfhörer leiser oder setzt ihn ab. Die Leute um Euch rum wird’s nicht stören. Sie hören ganz normal weiter. Jeder stellt sich nämlich genau die Lautstärke ein, die er gut findet. Und selbst bei 1.000 Leuten könnt ihr ohne Kopfhörer wortwörtlich die Vögel im Jugendpark zwitschern hören.

Über den Kopfhörer habt ihr außerdem eine ganz direkte Verbindung zum Künstler. Jedes Atmen, jeden Ton, jedes Wort – ihr hört einfach alles. Wie sich das für Künstler und Zuhörer anfühlt könnt ihr in unserem Festival-Trailer sehen.

Line-Up


16:00    Einlass
16:15    VINYL STORIES EPISODE I
17:00    HONIG
18:00    DEAR READER
18:45    VINYL STORIES EPISODE II*
19:30    BRNS
21:00    CHARLIE CUNNINGHAM
22:00    VINYL STORIES EPISODE III*
22:45    BONAPARTE
00:00    INDIGO PONY AFTERSHOW*

*Nebenbühne

Tickets

Pay What you Want / Social Ticketing

Was ist Euch das At The B-Sites-Festival wert? Wir glauben, dass ihr, die ATBS-Gemeinde, das selbst entscheiden könnt.

Daher zahlt ihr genau den Preis, den ihr für angemessen haltet. Für ein Festival mit fünf Bands, von denen ihr keine bei einem Einzelkonzert unter 20 Euro sehen könntet finden wir 25,- € dafür einen sehr fairen Preis, zumal alle Vorverkaufs- und Transaktionsgebühren auf uns gehen. Allerdings ist es uns auch wichtig, Leuten mit wenig Geld das Zuhören zu ermöglichen, weswegen man auch schon ab 10,-€ ein Ticket kaufen kann.

Wenn ihr ein bisschen mehr geben könnt, unterstützt ihr damit uns, an diesem Prinzip auch in Zukunft festhalten zu können. Maximal könnt ihr uns 50€ anvertrauen. Alle, die 25€ oder mehr bezahlen, bekommen am Festival-Tag einen wunderschönen ATBS-Turnbeutel.

Alle Preise verstehen sich inkl. aller Gebühren – die übernehmen wir für euch!

Ein Appell: Wir sind kein Konzern, kein großer kommerzieller Veranstalter, sondern ein Haufen konzertbegeisterter Menschen. Sprich: Wir sind darauf angewiesen, dass jeder gibt, was für ihn möglich ist und uns damit unterstützt, das Festival so schön wie möglich zu machen. Wir zählen auf Euch! Eure ATBS-Crew

Vorverkaufsstellen

An folgenden Orten in Köln bekommt ihr ab dem 28.07. unsere Hard-Tickets. Auch hier gilt: Pay What You Want und wir übernehmen zusätzlich alle Ticketgebühren für euch.

Belgisches Viertel

die wohngemeinschaft

Richard-Wagner-Str. 39

tägl. 15-02 Uhr

Eigelstein

Underdog Recordstore

Ritterstr. 52

Mo-Sa 12-18 Uhr

Südstadt

Café Walter

An Der Bottmühle 13

tägl. 10-20 Uhr

Ehrenfeld

Weltempfänger

Venloer Str. 196

tägl. 8-24 Uhr

Jugendpark Köln

Der Kölner Jugendpark ist eine grüne Oase mitten in Köln. Auf der rechten Rheinseite zwischen Deutz und Mülheim könnt ihr einen Tag im Grünen verbringen und dabei Live-Musik mit bestem Sound über unsere Headphones genießen.

Mitfahrgelegenheit gesucht? Bei Fahr Fahr Away könnt ihr nach Fahrgemeinschaften suchen. Übrigens zu sehr vielen tollen Festivals.

Fragen & Antworten

Ein Silent-Festival funktioniert genau wie ein normales Musik-Festival. Der einzige Unterschied ist, dass ihr die Musik statt über Boxen vor der Bühnen nur über Kopfhörer hören könnt. Diesen bekommt beim Einlass und gebt ihn uns nach dem Konzert wieder zurück.

Dafür gibt’s mehrere Gründe. Wir machen das schon seit 5 Jahren (schaut mal die Videos unserer Konzertreihe) und stellen jedes Mal wieder fest, dass ein Kopfhörer-Konzert ein tolles Erlebnis ist. Es gibt einige große Vorteile: Erstens hört ihr überall auf dem Gelände genau das gleiche. Ihr könnt am Rhein sitzen, direkt vor der Bühne oder am Getränkestand stehen; ihr habt immer den perfekten Sound auf den Ohren. Wenn ihr euch mal unterhalten wollt, macht einfach euren Kopfhörer leiser oder setzt ihn ab. Die Leute um Euch rum wird’s nicht stören. Sie hören ganz normal weiter. Jeder stellt sich nämlich genau die Lautstärke ein, die er gut findet. Und selbst bei 1.000 Leuten könnt ihr ohne Kopfhörer wortwörtlich die Vögel im Jugendpark zwitschern hören.

Ganz einfach: Weil wir Euch vertrauen, dass ihr selbst wisst, was Euch Konzert mit so tollen Künstler wert ist. Für mindestens zwei der Künstler zahlt ihr bei einem einzelnen Konzert inkl. aller Gebühren mindestens 25€, den Rest kriegt ihr auch kaum unter 20. Wir finden daher einen Preis von 25€ fair und angemessen. Warum man auch weniger zahlen kann hat einen sozialen Hintergrund: Konzerte sollten kein Privileg sein sondern auch für diejenigen offen stehen, die mit etwas weniger Geld auskommen müssen. Wenn ihr also ein bisschen mehr geben könnt, unterstützt ihr damit uns, an diesem Prinzip auch in der Zukunft festhalten zu können. Bitte zahlt nicht weniger einfach, weil ihr Geld sparen wollt. Ihr entscheidet, ob dieses tolle Prinzip aufgeht oder nicht…

Ihr könnt das Konzert nur über unsere Kopfhörer hören. Wenn ihr Euren Kopfhörer besonders bequem oder schön findet, könnt ihr ihn mitbringen und ihn an unseren per Klinken-Kabel anzuschließen.  Bluetooth-Kopfhörer funktionieren nicht, ebensowenig fremde Funkkopfhörer.

Was die Lautstärke angeht defintiv! Durch die Kopfhörer ist es auf dem Gelände nicht lauter als in einem Schrebergarten. Der einzige Ausnahme ist der Applaus der Menge. Aber auch hier reichen einfach Schallschutzhörer aus, um empfindliche Kinderohren zu schützen. Kinder bis einschließlich 12 haben übrigens in Begleitung ihrer Eltern freien Zutritt. Dank des Toilettenhauses im Jugendpark ist auch wickeln vor Ort kein Problem.

Vorab: Wir sind große Tierfreunde und genau das ist auch der Grund, warum wir Euch bitten, keine Hunde mitzubringen. Erstens gibt es immer Menschen, die Angst vor Hunden haben und zweitens sind große Menschenmengen für viele Tiere ja auch purer Stress. Auch wenn ihr euer Tier am besten kennt, würden wir euch trotzdem bitten, den Bello zu Hause zu lassen.

Wir bitten Euch darum, At The B-Sites über einen fairen Eintrittspreis zu unterstützen und außerdem Getränke und Essen bei uns auf dem Gelände zu kaufen. Um ein solches Festival finanziell zu stemmen brauchen wir dringend die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf. Wir haben außerdem ein tolles Essenangebot für euch organisiert. Unsere Freunde von Mashery Hummus, den Diner Dudes und Eisfeld versorgen euch mit richtig leckeren und gesunden Sachen. Also lasst bitte dieses Mal das Kioskbier zu Hause und kauft zu fairen Preisen bei uns. Davon ausgenommen sind ist natürlich Baby- und Kindernahrung.